Siegel des Evangelisches Gymnasiums zum Grauen Kloster
Evangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster
Siegel der Schulstiftung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Onlineausstellung

Eine aktive Schulgemeinde

Jeden Mittwochmorgen versammelt sich die Schulgemeinde zur Wochenandacht in der Aula. Vor und nach den Ferien sowie an allen kirchlichen Feiertagen veranstalten wir unsere Gottesdienste in der Kreuzkirche am Hohenzollerndamm. Gottesdienste und Andachten gestalten jeweils Mitglieder der Schulgemeinde.
Je zwei Wochen nehmen unsere Schüler an diakonischen Sozialpraktika in Bethel/Bielefeld oder Wittekindshof/Bad Oeynhausen sowie an ­Betriebs­praktika teil.
Schüleraustausch und Oberstufenfahrten führen uns nach England, Wales, Griechenland, Italien, Polen, Israel, Frankreich, Spanien, USA, Österreich sowie nach Belgien und in die Niederlande. Der regelmäßige Austausch mit Israel und Polen ist auch Teil des interreligiösen Dialogs.
Soziales und humanitäres Engagement zeigt sich in Partnerschaften mit dem Lutherischen Stipendienfonds in Südafrika, der Unterstützung für die Arche und Ärzte ohne Grenzen durch Spendenläufe, die die Schülervertretung eigenständig organisiert sowie durch regelmäßige Kollekten für kirchliche und diakonische Einrichtungen , die die Schulgemeinde einsammelt.
790 Mädchen und Jungen besuchen 22 Klassen sowie die verschiedensten Grund- und Leistungskurse; ein Großteil von ihnen engagiert sich zusätzlich in Arbeitsgemeinschaften und bei Wettbewerben wie Jugend musiziert, Drumbo-Cup, Lesewettbewerb, Debattierwettbewerb, Ruderregatten und Orchestertreffen.
Das Graue Kloster unterhält am Kleinen Wannsee eigene Ruderboote für Mädchen und Jungen, die ab Quinta rudern. Die Ruderriegen gehören zu den größten in Berlin mit mehr als 100 aktiven Ruderern beiderlei Geschlechts.
Im Duathlon, Rugby, Basketball, Volleyball und Fußball sind über 100 Mädchen und Jungen aktiv, im Schulfußball und Rugby nimmt das Graue Kloster häufig vordere Plätze bei Wettbewerben ein.
Die musikalische Arbeit zeigt sich in zwei Schulorchestern, einer Blechbläsergruppe KLOSTERBLECH, einer Schulband EARWIGS, im Unter-und Oberstufenchor sowie in dem über 40 Väter und Mütter umfassenden Elternchor.
Diverse Tanzgruppen aller Altersstufen und zwei Theatergruppen sowie ein Kurs Darstellendes Spiel runden die künstlerisch-musikalische Arbeit ab.
Ferner existieren Arbeitsgemeinschaften in Kunst, Mathematik, Elektronik, Biologie -und Gartenabeit sowie in den Sprachen Italienisch, Neugriechisch und Hebräisch.
Neben der Arbeit in den schulischen Gremien engagieren sich die Eltern mit über 100 Müttern und einigen Vätern im REFECTORIUM e. V.;
in diesem Schulcafe wird von montags bis ­sonnabends kaltes und warmes Essen bester Qualität und immer frisch angeboten; diesen Dienst leisten Eltern ehrenamtlich für die Schulgemeinde. Der Schülerrat veranstaltet Projektwochen, Spendenläufe und Filmabende.
Kultursommer, Weihnachtskonzerte sowie Tanz-und Theateraufführungen sind ein fester Bestandteil der Arbeit am Evangelischen Gymnasium zum Grauen Kloster.
Dankbar erfahren wir Unterstützung durch den Verein der Freunde des Evangelischen Gymnasiums, die Stiftung Berlinisches Gymnasium zum Grauen Kloster und das Elternhilfswerk.