Siegel des Evangelisches Gymnasiums zum Grauen Kloster
Evangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster
Siegel der Schulstiftung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Onlineausstellung

Schulleben am Grauen Kloster

Latein und Englisch werden ab Klasse 5 (Sexta), Alt-Griechisch ab Klasse 8 (Untertertia) unterrichtet. Von Klasse 9 (Obertertia) an wird Französisch angeboten; ferner fakultativ Hebräisch. Als Leistungsfächer bietet unsere Schule an: Deutsch, Latein, Englisch, Alt-Griechisch, Bildende Kunst, Musik, Evangelische Religionslehre, Politikwissenschaft, Geschichte, Erdkunde, Mathematik, Physik, Biologie, Chemie.

Im Grundkursbereich können Französisch, Darstellendes Spiel, Philosophie, Informatik und Sport gewählt werden. In gut ausgestatteten Computerräumen mit Internetanschluss werden Grundlagen der Informationstechnik vermittelt. Als eines der vier Abiturprüfungsfächer muss eine alte Sprache gewählt werden. Evangelische Religionslehre ist in allen Schulstufen verbindliches Unterrichtsfach und kann auch als Abiturprüfungsfach gewählt werden.

Neben den obligatorischen Unterrichtsfächern werden am Grauen Kloster Rudern in eigenen Booten, Fußball, Rugby, Volleyball, Handball, Basketball, Chorarbeit, Orchesterarbeit, Tanzen, Theaterspiel, Mathematik, Elektronik, Kunst, Italienisch, Chinesisch, Niederländisch und Neu-Griechisch als Arbeitsgemeinschaften angeboten.

Jeden Mittwochmorgen versammelt sich die Schulgemeinde zur Andacht in der Aula. Diese Andachten werden von Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern und manchmal auch von Gästen – auch anderer Religionsgemeinschaften – gehalten. Zu besonderen Anlässen sowie an kirchlichen Feiertagen werden Schulgottesdienste, meist in der benachbarten Kreuzkirche oder auch im Berliner Dom und anderen Kirchen Berlins, abgehalten.

Klassenfahrten, Freizeiten, Schulfeste, Projekttage, Betriebspraktika, ein diakonisches Sozialpraktikum in Bethel oder Wittekindshof, die diversen Arbeitsgemeinschaften, Kunstausstellungen, Schüleraustausch – besonders mit Israel, einschließlich der arabischen Schule Talitha Kumi, die vom Berliner Missionswerk getragen wird – Sprachreisen nach England, USA sowie Jugendbegegnungen in Polen und viele andere Aktivitäten sind feste Bestandteile des Schullebens.

Durch soziales und humanitäres Engagement versuchen wir, unsere christliche Verantwortung für die Welt, in der wir leben, wahrzunehmen, besonders auch für schwarze Schüler in Südafrika.

Die Eltern engagieren sich ebenfalls an unserer Schule: Im Refectorium (unserem Schulcafe) bieten sie täglich belegte Brötchen, Gebäck, Obst, Getränke und eine warme Mahlzeit an. Der Elternchor singt bei Schulveranstaltungen und Gottesdiensten sowie Konzerten innerhalb und außerhalb Berlins.

Mehrere Vereine (Elternhilfswerk, Verein der Freunde, Vereinigung ehemaliger Klosteraner, Stiftung Berlinisches Gymnasium zum Grauen Kloster) unterstützen unsere Schule.