Siegel des Evangelisches Gymnasiums zum Grauen Kloster
Evangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster
Siegel der Schulstiftung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Infobrief 93

Informationsbrief Nr. 93

An das Kollegium, die Eltern- und Schülerschaft

Liebe Mitglieder der Schulgemeinde, liebe Eltern,

nun ist das Schuljahr schon fast drei Wochen alt und die Herbstferien sind bereits in Sicht. -

Wir haben 88 Sextaner eingeschult. Im Einführungsgottesdienst konnten wir einiges über das Leben in der Gemeinschaft erfahren und den Herrn Ribbeck auf Ribbeck im Havelland "handfest" erleben. Vielen Dank an die Schüler der Klasse IVb, an Herrn Trampf Jahning, Herrn Hoppe und Herrn Gärtner, die den Einführungsgottesdienst gestaltet haben. Die Kollekte von 885,00 Euro ging an den Lutherischen Stipendien­fonds in Südafrika, betreut vom Berliner Missionswerk der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz. Auch den Klassenlehrern ist zu dan­ken, die ihre Sextaner herzlich, in liebevoll ausgestalteten Klassenräumen, begrüßt haben. Die Eltern aus dem Refectorium haben den neuen Eltern mit Kaffee und Ku­chen zur Begrüßung gleich eine Idee vom engagierten Elterndasein am Grauen Kloster vermittelt.

Am 06.09.08 fand das Sommerfest des VEK (Vereinigung ehemaliger Klosteraner) statt. Die Schulleitung und eine Reihe von Kollegen trafen sich zu Gesprächen mit alten, älteren und jungen Ehemaligen. Bei einer Führung konnten die Ehemaligen die Veränderungen im Hause wahrnehmen und dabei sicher auch gute Anregungen für eine mögliche künftige finanzielle Unterstützung der Arbeit an unserer Schule erhal­ten.

Einige Klassen waren mit ihren Lehrern nach Schuljahresbeginn unterwegs zu ande­ren Zielen in Deutschland, wie Frau Bingas und Herr Hoppe in Reit im Winkl mit der Vb, Frau Liegmann und Frau Dittmar mit der Mädchenruderriege in Berliner Gewäs­sern.
In den letzten beiden Wochen vor den Herbstferien, vom 06.10.08 bis zum 17.10.08, reist die Oberstufe mit ihren Lehrern zu spannenden Zielen in ganz Europa. Alle Rei­sen sind projektorientierte Fahrten und eng mit dem Unterricht verbunden. Dies wird in einigen Klassen zu Vertretungen führen, da viele Kollegen Reise - bzw. Projekt­leiter sind.
Auch das Betriebspraktikum, das in der Zeit vom 06.10.08 - 17.10.08 stattfindet, wird zu Vertretungen in den Klassen führen. Wir bitten um Verständnis.

Am 16.09.08 konnten wir eine Gruppe von 13 amerikanischen Journalisten von der RIAS Kommission zu einer Diskussionsrunde im Forum mit unseren Englisch-Leis­tungskursschülern empfangen. Schüler und Gäste diskutierten zwei Stunden lang lebhaft und kompetent über das Informationsverhalten junger Leute in Deutschland und in den USA, über die Bildungssysteme und natürlich auch über die anstehenden Wahlen in den USA. Unsere amerikanischen Gäste zeigten sich begeistert von unse­ren Schülern. Sie lobten sowohl deren Interesse, die Informiertheit, Offenheit, Reife und natürlich die Sprachkenntnisse. Die begleitenden Englischleistungskurslehrer Frau Pohlman, Herr Otterbach und ich konnten sich freuen. Geplant ist, dass die RIAS-Kommission auch in den kommenden Jahren mit ihren Seminarteilnehmern den Austausch mit unseren Schülern suchen wird.

In der vergangenen Woche habe ich mit dem Resident Director der Duke University in North Carolina, die hier in Berlin seit vielen Jahren ein Austauschprogramm für ihre Studenten anbietet, über konkrete Möglichkeiten einer Kooperation gesprochen. Wir planen, die jungen Leute aus Duke zu uns zu Diskussionsrunden einzuladen. Der 1. Termin findet am 30.09.08 um 18.00 Uhr im Forum statt und richtet sich an die Schüler der Oberstufe. Ebenso können unsere Schüler an einer Reihe von Veran­staltungen im Programm der Duke Studenten teilnehmen. Weiter hoffen wir auf eine Etablierung der sog. "tandem classes", d.h. die amerikanischen Studenten und un­sere Schüler treffen sich informell zu zweit oder in kleinen Gruppen, um sich ab­wechselnd auf Deutsch und auf Englisch auszutauschen. Mackenzie Barrow vom Duke - Programm, die seit April bei uns die Aufgabe eines assistant teacher wahr­nimmt, geht zum Ende des Jahres zurück in ihre Heimat, um dort ihr Studium erneut aufzunehmen. Wir sind hoffnungsvoll, schnell wieder einen adäquaten Ersatz zu fin­den.

Der Schuljahresbeginn stand auch im Zeichen der Wahlen für die Gremienvertreter für die SV, GEV und die neue Wahlperiode der Schulkonferenz. Neuer Schülerver­treter ist Christian Spandöck (1.Sem.), sein Stellvertreter ist Max Männel, ebenfalls 1. Sem., weitere Schulsprecher sind Julia Bräuer (1. Sem.) und Benjamin Schmitt (OII b). Unterstufensprecher ist Gustav Kolhoff (IV a), Mittelstufensprecher Paul Stenzler (UII a) und Oberstufensprecherin Jana Radlanski (1. Sem.). - Folgende Schülerver­treter wurden in die Schulkonferenz gewählt: Leo Krohne (1. Sem.), Hanna Eggardt (OII a) sowie Antonia Ramin und Raphael Meyke, beide aus der UII c. Frau Gräbe-Abts ist als Vertrauenslehrerin wiedergewählt und wird die Arbeit zusammen mit Herrn Ebert weiter begleiten. Schön, dass sich wieder viele Engagierte bereit gefun­den haben, sich für unsere Schule einzusetzen.
Die Lehrervertreter in der Schulkonferenz sind die Herren Gottschalk, Dr. Rühlmann und Scheibe sowie Frau Rakowsky. Die Elternvertreter sind Frau Hasselmann, die auch neue GEV-Vorsitzende ist, Herr Dr. Schilling, der stellv. GEV-Vorsitzender ist, Herr Dr. Curio und Frau Köhler.
Das neue Schulkonferenzteam hatte seine konstituierende Sitzung am vergangenen Mittwoch, dem 17.09.08. Die neu gewählte Schulkonferenz hat sich für die kom­mende Wahlperiode eine Reihe von Themen vorgenommen. Ich freue mich jeden­falls auf gute Gespräche und bin sicher, dass wir konstruktiv zusammenarbeiten werden, um die Schule voranzubringen.

Wir haben aus gegebenem Anlass noch einmal die Pausenregelung für die 10. Klas­sen besprochen. Sie dürfen zwar während der Pausen im Schulgebäude bleiben, aber nicht das Schulgelände verlassen, auch nicht in den Freistunden. Am An­dachtstag, dem Mittwoch, müssen die Schüler der 10. Klasse das Gebäude verlas­sen und sich im Hofbereich aufhalten, wenn sie nicht an der Andacht teilnehmen und schon im Haus sind. Bitte setzen Sie ihre Kinder, wenn Sie mit dem Auto kommen, nicht in der Salzbrunner Straße oder gar noch in den Zufahrten der Schule ab, son­dern in den Haltebuchten am Hohenzollerndamm oder in der Warmbrunner Straße. Die Verkehrssituation ist durch viele parkende Autos schon prekär genug.

Bei Krankheit muss eine telefonische Entschuldigung im Sekretariat erfolgen. Spä­testens am dritten Tag ist eine Abwesenheit schriftlich zu entschuldigen oder ggfs. bei längerer Krankheit durch ein Attest zu belegen.
Veranstaltungen im Haus sollten - in der Regel - nicht länger als bis 22.00 Uhr dau­ern. Herr Huwe hat um 22.00 Uhr Dienstschluss. Sollte eine Veranstaltung länger dauern, bitte ich darum, dass die Schließregelung im Vorfeld geklärt ist und dass Sie bei Nachgesprächen auf der Straße Rücksicht auf die Anwohner nehmen.

Im Folgenden finden Sie den Terminplan für das 1. Halbjahr. Ich erlaube mir, Sie auf eine Reihe von Veranstaltungen gesondert hinzuweisen, die die Schultage Ihrer Kin­der beeinflussen werden:
  1. Kollegiumstagung vom 25.09. 08 - 27.09.08, Unterrichtsschluss ist am Donners­tag nach der 4. Stunde. Der Unterricht beginnt am Montag, 29.09.08, wieder nach Plan.
  2. Spendenlauf am 02.10.08 ab 12.00 Uhr, vorher ist Unterricht bis zur 4. Stunde nach Plan, die Oberstufe schreibt Leistungskursklausuren im Block A.
  3. Am 06.10.08 findet eine Gesamtmitarbeiterversammlung der Schulstiftung statt. Da allen Mitarbeitern die Teilnahme ermöglicht werden muss, ist Unterrichtsschluss an diesem Tag ebenfalls nach der 4. Stunde.
  4. Am 14.11.08 findet für die Quartaner ein Methodentrainingstag statt. Für die Sextaner ist der 28.11.08 als Methodentrainingstag gedacht.
Ich wünsche uns allen abschließend ein erfolgreiches Schuljahr und setze auf eine gute Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule. Ebenso hoffe ich, dass wir in der Frage des Respekts, der Höflichkeit und im allgemeinen Verhalten im Schulalltag vorankommen. Ich habe dies auch im Schuljahresabschlussgottesdienst zum Thema gemacht und freue mich deshalb besonders, dass die Schulkonferenz sich dieses Themas in der kommenden Wahlperiode annehmen wird. Die Aufforderung von Paulus an die Römer: "Nehmet einander an, gleich wie uns Christus hat angenom­men." (Kap. 15, V. ) stand im Zentrum dieses Gottesdienstes.

Berlin, 22. September 2008
für das Evangelische Gymnasium zum Grauen Kloster

Brigitte Thies-Böttcher
Schulleiterin

Samstage mit Unterricht

  • Samstag, 06.01.2018
  • Samstag, 20.01.2018
  • Samstag, 17.02.2018
  • Samstag, 03.03.2018
  • Samstag, 17.03.2018
  • Samstag, 14.04.2018
  • Samstag, 05.05.2018
  • Samstag, 26.05.2018
  • Samstag, 09.06.2018
  • Samstag, 23.06.2018
  • Samstag, 30.06.2018

Nächste Termine

13. – 16.12.2017 (Mi - Sa)
11:30 Uhr: DS-Fahrt

14. – 16.12.2017 (Do - Sa)
SV-Fahrt

16.12.2017 (Sa)
unterrichtsfrei
3. Nachschreibtermin Unter-, Mittel- und Oberstufe

20.12.2017 (Mi)
Letzter Schultag: 0./1.Std. regulärer Unterricht
2. Std. VI-UIII: Krippenspiel / OIII-OS: Ordinariat und Tutoriat
3. Std. Vi - UIII: Ordinariat / OIII-OS: Krippenspiel
anschließend unterrichtsfrei

21.12.2017 – 02.01.2018 (Do - Di)
Weihnachtsferien

03.01.2018 (Mi)
08:30 Uhr: Andacht für die ganze Schulgemeinde
8:15 Uhr treffen sich die VIen - UIIen mit ihren Klassenlehrern im Klassenraum und gehen gemeinsam, ohne Taschen in die Kirche. Die OS kommt direkt in die Kirche. Der reguläre Unterricht beginnt zur dritten Stunde.

05.01.2018 (Fr)
Abgabe der Wahl zum 4. PF beim PäKo

06.01.2018 (Sa)
Unterricht

06. – 12.01.2018 (Sa - Fr)
Klassenfahrt Vc

06. – 07.01.2018 (Sa - So)
Probenwochenende des DS-Kurses 3/4

08. – 12.01.2018 (Mo - Fr)
Musikfahrt (Chöre, Orchester und Klosterblech) nach Rheinsberg

08.01.2018 (Mo)
12:50 Uhr: Andacht und Zeugnisausgabe für das 1. und 3. Semester (6. Stunde)

11.01.2018 (Do)
Wandertag

12.01.2018 (Fr)
19:00 Uhr: Neujahrsempfang der Schule

13.01.2018 (Sa)
unterrichtsfrei

Weitere Termine ...