Siegel des Evangelisches Gymnasiums zum Grauen Kloster
Evangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster
Siegel der Schulstiftung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Infobrief 102

Sehr geehrte liebe Eltern, liebe Schüler, liebe Kollegen,
liebe Schulgemeinde,

heute bekommen Sie den letzten Elternbrief in diesem Schuljahr. - Das Schuljahr 2010/11 nähert sich mit Riesenschritten seinem Ende. Erkennbar an den zahlreichen Reisen, den vielen Konferenztagen, dem Spendenlauf, den Projekttagen und in diesem Jahr besonders an den Vorbereitungen zum kommenden Schuljahr, die von einer Reihe von Bautätigkeiten begleitet werden.

Gerade haben wir 57 Abiturienten mit einem Schnitt von 1,99 verabschiedet und wünschen Ihnen alles Gute auf Ihrem künftigen Weg. Danke an alle Kollegen und an Frau Dr. Martinez Moreno, die in der Prüfungsphase unsere Schüler betreut und begleitet haben.
Fast gleichzeitig haben unsere 10. Klassen ihren mittleren Schulabschluss abgelegt und zum ersten Mal erfahren, wie es sich so in einer mündlichen Prüfung anfühlt. Auch hier ist den Kollegen zu danken, die gleich nach Beendigung der Abiturprüfungen in die nächste Prüfungsserie eingestiegen sind.
Zum kommenden Schuljahr wird es für uns einen großen Einschnitt geben, denn der Jahrgang, der als erster in acht Jahren zum Abitur führt, wird in die Oberstufe eintreten. Schüler, Eltern und uns alle stellt dies vor neue Herausforderungen, denn wie im Vorfeld beschrieben, treffen der letzte Jahrgang, der nach neun Jahren Abitur macht, und der achtjährige zusammen. Die Herausforderung wird eine dreifache sein: inhaltlich, organisatorisch und räumlich.

Um vor allem die Räume für die Vielzahl von Kursen zur Verfügung zu haben, arbeiten wir neben der Fertigstellung des Neubaus auch noch an der Umstrukturierung unseres Kellergeschosses. Dank der tatkräftigen Hilfe einer Reihe von Eltern, Schülern und von Herrn Huwe konnten wir schon einige Räume frei machen, so dass die nötigen Baumaßnahmen begonnen werden können. Auf diese Weise werden wir vier weitere Kursräume gewinnen, einen neuen Kunst- und Werktrakt sowie Oberstufenaufenthaltsräume. Die Oberstufe wird in den Trakt des ehemaligen Werkraums ziehen und zusammen mit der Schülervertretung die Verantwortung für diese Räume tragen. Die Nutzungsregeln müssen wir noch erarbeiten. Die Schülervertretung, die Schülerzeitung und die Bands werden dort neue Räume bekommen. Alles in allem ist diese Umstrukturierung ein Gewinn für uns alle. Ich bin - trotz aller zusätzlichen Belastung - dankbar, dass wir diese Möglichkeit mit Hilfe der Schulstiftung, der Eltern und einer großzügigen Spende für den Oberstufentrakt realisieren können.

In diesem Jahr geht erneut eine zweijährige Wahlperiode der Schulkonferenz zu Ende. In dieser Zeit haben wir uns vornehmlich mit der Gestaltung des Neubaus beschäftigt und an der Revision der Stundentafel für Jahrgang G 8 gearbeitet. Dies hat von allen Mitgliedern viel Energie und Konzentration erfordert. Herzlichen Dank an Schüler, Eltern und Lehrer, die sich für diese Aufgabe zur Verfügung gestellt haben. Natürlich gibt es zusätzliche Termine, aber die Chance zur Mitgestaltung ist groß. Eine von der Schulkonferenz eingesetzte Arbeitsgruppe hat nach langem Ringen einen Vorschlag für die Reduzierung der Wochenstundenzahl für die Sextaner und die Untersekundaner erreicht, so dass wir ab dem kommenden Schuljahr 31 Wochenstunden für die Sextaner und ab dem übernächsten Schuljahr in der Untersekunda eine Wahl für Kunst oder Musik eröffnen, was den Schülern der 10. Klasse zwei Stunden weniger beschert.

Den Neubau haben wir in all seinen Facetten diskutiert und hoffen, die für die Schule beste Möglichkeit gefunden zu haben. An dieser Stelle möchte ich allen Eltern des Fundraising Kreises herzlich für die immerwährende Unterstützung danken. Sie haben nie aufgehört, die Schulgemeinde zum Geldsammeln anzuregen, damit wir das neue Haus ausstatten können. Die Eltern des Refectoriums haben nun auch noch eine Stuhlspendenaktion ins Leben gerufen, so dass wir wohl auf jeden Fall in der neuen Mensa sitzen können. Danke für Ihre umsichtige Art, die Dinge zu betreiben! Die Schülersprecher haben sich ebenfalls in den Klassen und beim Spendenlauf für den Neubau eingesetzt. Unsere Schulgemeinde war auf vielen Feldern aktiv.
Zum kommenden Schuljahr planen wir nach den Herbstferien an zwei bis drei Tagen eine Nachmittagsbetreuung für die jüngeren Schüler aus den Sexten und Quinten einzurichten. Die Kinder werden in den Mensa essen, dann im Neubau ins Silentium gehen und dort ihre Hausaufgaben erledigen. Dies wird allerdings kein Förder - oder Nachhilfeunterricht sein.

Auf der letzten GEV ist noch einmal das Thema Schulgelderhöhung zur Sprache gekommen. Die GEV - Vorsitzenden von der Evangelischen Schule Frohnau und von uns konnten in der letzten Kuratoriumssitzung der Schulstiftung ihre Argumente vorbringen. Wir hoffen, dass die Verantwortlichen die Lage doch noch einmal beraten und den gefassten Beschluss vielleicht ein wenig revidieren. Das zweite Thema, das uns zum Schluss in der GEV beschäftigt hat, ist das Thema Alkohol. Nicht nur aufgeschreckt durch Zeitungsberichte, sondern auch durch Erzählungen von Eltern unserer Schule, appelliere ich an Sie, bitte schauen Sie nicht weg, lassen Sie Ihre halbwüchsigen Kinder nicht zu Parties gehen, von denen Sie nicht wissen, wer sie veranstaltet und ob die Eltern zuhause sind. Sprechen Sie mit den Eltern Ihrer befreundeten Kinder, tauschen Sie sich aus. Dies scheint mir zumindest eine gewisse Garantie dafür zu sein, dass Sie ungefähr wissen, was geschieht.

Zum Schuljahrsende erinnere ich noch einmal an eine Reihe von Terminen:
  1. Vom 1. - 3. Juli finden die Projekttage, veranstaltet und organisiert von der Schülervertretung statt. Die Projekttage haben zum Motto " Schüler bringen Schülern etwas bei ". Sie beginnen morgens um 9 Uhr und enden jeweils um 13 Uhr 30, am Samstag werden die Schüler ihre Projekte von 9 Uhr 30 bis 13 Uhr 30 präsentieren.
  2. Die Schule beginnt wieder am 23. August um 10 Uhr mit der Andacht und dem anschließenden Stundenplandiktat.
  3. Am selben Tag findet um 11 Uhr die Sextanereinschulung in der Aula statt.
  4. Frau Dr. Martinez Moreno bittet die Oberstufe um 12.00 in die Aula zum Stundenplandiktat.

Ich wünsche Ihnen einen erholsamen Sommer und schließe mit den Versen von Paul Gerhardt:
"Geh aus, mein Herz, und suche Freud in dieser lieben Sommerzeit an Deines Gottes Gaben; schau an der schönen Gärten Zier und siehe, wie sie mir und Dir sich ausgeschmücket haben, sich ausgeschmücket haben."


Berlin, 25.06.10
für das Evangelische Gymnasium zum Grauen Kloster

Brigitte Thies-Böttcher
Schulleiterin

Samstage mit Unterricht

  • Samstag, 24.06.2017
  • Samstag, 08.07.2017
  • Samstag, 09.09.2017
  • Samstag, 23.09.2017
  • Samstag, 07.10.2017
  • Samstag, 11.11.2017
  • Samstag, 25.11.2017
  • Samstag, 09.12.2017
  • Samstag, 06.01.2018
  • Samstag, 20.01.2018
  • Samstag, 17.02.2018
  • Samstag, 03.03.2018
  • Samstag, 17.03.2018
  • Samstag, 14.04.2018
  • Samstag, 05.05.2018
  • Samstag, 26.05.2018
  • Samstag, 09.06.2018
  • Samstag, 23.06.2018
  • Samstag, 30.06.2018

Nächste Termine

24. – 28.05.2017 (Mi - So)
Kirchentag zum Reformationsjubiläum; Besuch von Veranstaltungen mit der Schulgemeinde, Aufnahme von Kirchentagsgästen in der Schule

24.05.2017 (Mi)
0./1. Stunde: Unterricht, 2. Stunde: Ordinariat, 3. Stunde: Andacht, danach unterrichtsfrei. Ab 14.00 Uhr Begrüßung der Kirchentagsgäste in der Schule.

25.05.2017 (Do)
Christi Himmelfahrt

29.05.2017 (Mo)
08:00 Uhr: Unterricht nach Plan

30.05.2017 (Di)
TU- und FU- Informationstage, 11. Jg.

31.05.2017 (Mi)
TU- und FU- Informationstage, 11. Jg.

31.05.2017 – 02.06.2017 (Mi - Fr)
Unterrichtsfrei als Ausgleich für Christi Himmelfahrt und die Himmelfahrtsbrücke

03. – 11.06.2017 (Sa - So)
Pfingstferien

12.06.2017 (Mo)
08:30 Uhr: Andacht, danach Unterricht nach Plan

15.06.2017 (Do)
Kurzstundenplan 1. - 9. Stunde (Konferenz)

15.06.2017 (Do)
14:00 Uhr: Schriftliches Hebraicum Gärtner

15.06.2017 (Do)
16:00 Uhr: 4. Gesamtkonferenz

17. – 18.06.2017 (Sa - So)
Probenwochenende 2. Sem. Duckert, Hartmann

17.06.2017 (Sa)
09:00 Uhr: 4. Nachschreibtermin Oberstufe, 3. Nachschreibtermin Mittel- und Unterstufe

19. – 24.06.2017 (Mo - Sa)
Englandfahrt der UIIIen Otterbach, Hamann, Moras, Pohlman, Sens, Lengert, Seebacher, Maurer-Koch

20. – 21.06.2017 (Di - Mi)
Klassenfreizeit IVc Himpel, Pohl

21.06.2017 (Mi)
Wandertag

21.06.2017 (Mi)
11:30 Uhr: Mündliches Hebraicum Gärtner, Finke

24.06.2017 (Sa)
Unterricht

Weitere Termine ...