Siegel des Evangelisches Gymnasiums zum Grauen Kloster
Evangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster
Siegel der Schulstiftung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Infobrief 104

Sehr geehrte liebe Eltern, liebe Schüler, liebe Kollegen, liebe Schulgemeinde,

heute halten Sie den letzten Informationsbrief im Jahr 2010 in Händen. - Es war für unsere Schule ein ereignisreiches Jahr, denn wir konnten unseren Neubau, das neue Refectorium einweihen und beziehen. Ebenso konnten unsere Oberstufenschüler ihre neuen Räume für die Oberstufe im ehemaligen Werkraum in Betrieb nehmen. Auch die neu entstandenen Kunsträume im ehemaligen alten Refectorium, den neuen Altsprachenbereich und neue Räumlichkeiten für den LMF konnten ebenfalls von ihren Nutzern bezogen werden.

Dies hat viel Kraft und Energie von allen Beteiligten gefordert. Aber zusammen haben wir es gemeistert. Herzlichen Dank noch einmal an alle, die diese große Aufgabe der Erweiterung und Umstrukturierung des Hauses unterstützt haben. Das neue Refectorium ist - wie ich bei der Einweihung sagte - die neue Mitte unserer Schule geworden. In den Pausen strömen die Schülergruppen aus allen Richtungen in die Mensa. Es ist dann oft sehr voll und die Eltern hinter der Theke haben Mühe, in der kurzen Pausenzeit alle Wünsche zu erfüllen. Deshalb auch hier noch einmal die Bitte an die Oberstufenschüler, die Plätze während der Mittagspausen, wenn das warme Essen ausgeteilt wird, freizumachen und sich in die Oberstufenaufenthaltsräume zu begeben. Wir freuen uns alle darüber, dass das Refectorium in den Freistunden so gut angenommen wird. Aber das Mittagessen muss Vorrang haben. Zusammen mit der Refectoriumsleitung und in der Gesamtkonferenz haben wir einen Vorschlag zu einer weiteren längeren Pausenzeit entwickelt, bei Anpassung einiger anderer Pausen am Vormittag, so dass sich die Mittagessenszeit vielleicht entspannt. Geplant ist, dies ab dem 2. Schulhalbjahr probeweise umzusetzen. Diesem Vorschlag muss die Schulkonferenz noch zustimmen.

Mittlerweile sind auch die meisten unserer G8 - Schüler gut in der Oberstufe angekommen und der Unterricht im Doppeljahrgang nimmt seinen Lauf. Hier und da gilt es noch ein wenig zu optimieren. Aber daran arbeiten wir und hoffen, dass der laufende Jahrgang und die künftigen G8 - Jahrgänge ebenso gut durch die Oberstufe kommen werden wie dass bisher an unserer Schule der Fall war. Vom 13. Dezember bis zum 17. Dezember findet erneut die Schnupperwoche für die Untersekunden statt. In dieser Zeit haben die Schüler die Gelegenheit, sich die laufenden Leistungskurse anzuschauen, bevor sie sich im Januar für die Kurse im 1. Semester entscheiden müssen.

Ende November fand der Tag der offenen Tür statt. Das Haus war voll und viele Eltern haben mit ihren Kindern das Angebot des offenen Unterrichts und die gebotenen Aktivitäten im Haus genutzt. Herzlichen Dank an alle Kollegen, die daran beteiligt waren. Ein besonderer Dank geht an unsere Lotsen, Schüler der Untersekunden, die geduldig und freundlich die Gäste durchs Haus geleitet haben. Ab dem 6. Dezember können die interessierten Eltern über das Sekretariat einen Gesprächstermin bekommen. Direkt nach den Weihnachtsferien finden die Aufnahmegespräche statt. Sie ziehen sich bis Mitte Februar hin. Viele Eltern haben schon das Angebot wahrgenommen, die Bewerbungsunterlagen am Tag der offenen Tür einzureichen.

Am 1. Dezember hat sich die Schulleitung mit den bei der Essensversorgung unserer Schüler engagierten Eltern im neuen Refectorium zu einem gemütlichen adventlichen Zusammensein getroffen. Schüler haben diesen Abend mitgestaltet, so dass wir alle ein paar Kostproben der unterschiedlichsten Talente bekommen konnten. Caspar Wein bot uns am Klavier zwei Sätze aus einem Konzert von Brahms für Klavier und Cello, begleitet wurde er von einer Schülerin einer anderen Schule. Frau Duckert hat uns mit den Mädchen aus der OIII mit einer Modenschau erfreut, auf der die Schülerinnen ihre kreativen Seiten ausleben konnten. Sie haben alte T-Shirts umgestaltet und aus Stoffbahnen antike Roben drapiert. Zum Schluss spielten Moritz Breckwoldt und Alexander Benzer zwei Stücke auf der Gitarre und dem Cajon. Ein Titel des Musikers Jason Mraz lautete "Life is wonderful!" - in der Tat das ist es. Danke Euch allen, die Ihr den Eltern, uns und Euch damit eine Freude gemacht hat.

Ich weise abschließend auf eine Reihe von Terminen hin, die in der nächsten Zeit von Bedeutung sind:
Da sind zum einen die Weihnachtskonzerte am 15. und 16. Dezember um 19:00 Uhr in der Aula. Karten erhalten Sie im Sekretariat.
Weiterhin ist da der "Klosterball" am 22.Januar 2011 zu nennen, eine Initiative von Eltern und Schülern zur Stärkung der Schulgemeinschaft. Näheres dazu finden Sie auf der Homepage der Schule sowie auf den Plakaten im Schulhaus. Der Kartenverkauf dafür endet am 17. Dezember 2010.
Im Januar und Februar finden eine Reihe von Aktivitäten statt, die in unserem Schulleben wichtig sind, aber den täglichen Unterrichtsablauf doch gelegentlich etwas durcheinanderbringen. Frau Hartmann geht vom 3. Januar bis zum 7. Januar mit ihren Tanzgruppen auf Fahrt, begleitet von Herrn Ebert und Herrn Stifel. Vom 7. Februar bis zum 18. Februar fahren die Untersekunden zum Sozialpraktikum, ebenfalls begleitet von einer Reihe von Lehrern. In derselben Zeit befinden sich die Obertertien im Betriebspraktikum. Für den Unterricht heißt dies, Vertretung, Umstrukturierung und gelegentlich auch einmal Ausfall. Da uns diese Aktivitäten wichtig sind, tragen wir gemeinsam die weniger schönen Begleiterscheinungen.

Wir beenden den Unterricht am 22. Dezember mit einem vorweihnachtlichen Gottesdienst in der Kreuzkirche. Nach der 3. Unterrichtsstunde ist Schulschluss. Im neuen Jahr beginnen wir die Schule wieder mit einer Andacht am 3. Januar 2011 um 8:30 Uhr in unserer Aula.

Zum Schluss bleibt mir noch, Ihnen eine gesegnete Adventszeit zu wünschen und ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreis Ihrer Familien.

Tochter Zion, freue dich,
jauchze laut, Jerusalem!
Sieh, dein König kommt zu dir,
ja er kommt, der Friedefürst.
Tochter Zion, freue dich,
jauchze laut, Jerusalem!


Berlin, 07. Dezember 2010
für das Evangelische Gymnasium zum Grauen Kloster

Brigitte Thies-Böttcher
Schulleiterin

Samstage mit Unterricht

  • Samstag, 08.07.2017
  • Samstag, 09.09.2017
  • Samstag, 23.09.2017
  • Samstag, 07.10.2017
  • Samstag, 11.11.2017
  • Samstag, 25.11.2017
  • Samstag, 09.12.2017
  • Samstag, 06.01.2018
  • Samstag, 20.01.2018
  • Samstag, 17.02.2018
  • Samstag, 03.03.2018
  • Samstag, 17.03.2018
  • Samstag, 14.04.2018
  • Samstag, 05.05.2018
  • Samstag, 26.05.2018
  • Samstag, 09.06.2018
  • Samstag, 23.06.2018
  • Samstag, 30.06.2018

Nächste Termine

26.06.2017 (Mo)
Fachkonferenz Chemie

26.06.2017 (Mo)
13:00 Uhr: (Teil)Studientag für das Fach Chemie

26.06.2017 (Mo)
20:00 Uhr: Aufführung der Kurse Darstellendes Spiel 2. Sem. Duckert, Hartmann

27.06.2017 (Di)
Notenverkündigung für die Abiturienten Gottschalk

27.06.2017 (Di)
20:00 Uhr: Aufführung der Kurse Darstellendes Spiel 2. Sem. Duckert, Hartmann

28. – 30.06.2017 (Mi - Fr)
Ruderfreizeit Mädchen Kühl, Gerth

28.06.2017 (Mi)
12:00 Uhr: Anmeldung weiterer mündlicher Prüfungen

28.06.2017 (Mi)
20:00 Uhr: Aufführung der Kurse Darstellendes Spiel 2. Sem. Duckert

29.06.2017 (Do)
08:30 Uhr: Studientag zum SchiC II, unterrichtsfrei

01.07.2017 (Sa)
unterrichtsfrei

03. – 04.07.2017 (Mo - Di)
08:00 Uhr: Weitere mündliche Prüfungen im Abitur

03.07.2017 (Mo)
19:00 Uhr: Elternabend für die neuen Sexten von Hammerstein

04.07.2017 (Di)
19:00 Uhr: Sommerkonzert

05.07.2017 (Mi)
19:00 Uhr: Sommerkonzert

06. – 08.07.2017 (Do - Sa)
Weimarfahrt der Deutschkurse des 2. Semesters

08.07.2017 (Sa)
Unterricht

08.07.2017 (Sa)
11:00 Uhr: Zeugnisausgabe für die Abiturienten

10.07.2017 (Mo)
Kurzstundenplan 1.-7. Std. (Konferenz)

10.07.2017 (Mo)
12:00 Uhr: Eintragungsschluss der Noten für das 2. Semester

11.07.2017 (Di)
Kurzstundenplan 1.-7. Std. (Konferenz)

12.07.2017 (Mi)
Kurzstundenplan 1.-7. Std. (Konferenz)

13. – 15.07.2017 (Do - Sa)
SV-Fahrt Gerth, Moras

15.07.2017 (Sa)
unterrichtsfrei

17.07.2017 (Mo)
11:00 Uhr: 1. - 4. Std. Unterricht (Kurzstunden), dann Spendenlauf

17.07.2017 (Mo)
18:00 Uhr: Aufführung der Theater-AG Schweers-Rühl

19.07.2017 (Mi)
1. Std.: Ordinariat + Tutoriat mit Zeugnisausgabe

19.07.2017 (Mi)
09:00 Uhr: Schuljahresabschlussgottesdienst

Weitere Termine ...