Siegel des Evangelisches Gymnasiums zum Grauen Kloster
Evangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster
Siegel der Schulstiftung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Infobrief 112

Sehr geehrte liebe Eltern, liebe Schüler, liebe Kollegen, liebe Schulgemeinde,

jedes Jahr, so hat man den Eindruck, ist die schöne Adventszeit kürzer und das Weihnachtsfest rückt mit immer größeren Schritten an uns heran. Leider gibt es in dieser so schönen Jahreszeit immer zu wenig Zeit, zu wenig Zeit zur Besinnung. Aber natürlich haben wir eigentlich keinen Grund zur Klage, denn unsere Tage sind angefüllt mit allem, was Schule ausmacht, eben auch vor Weihnachten.

In der vergangenen Woche konnten Sie wieder die beliebten Weihnachtskonzerte besuchen, die im vergangenen Jahr den Notwendigkeiten des Doppeljahrgangs zum Opfer gefallen waren. Wie immer war die Aula an beiden Abenden voll belegt und es gab Vergnügliches und Besinnliches. Nach langer und auch aufregender Probenzeit konnten unsere Musiklehrer die Früchte ihrer Arbeit einfahren. Herzlichen Dank Ihnen allen. Die neue Aulatechnik erfuhr ihre erste richtige Bewährungsprobe und das neue Technikteam hat versiert und professionell das Geschehen unterstützt. Herzlichen Dank an Euch und auch an die Musiklehrer, die Euch eingearbeitet haben. Ein weiteres Dankeschön geht an die Vereinigung der Ehemaligen Klosteraner, die uns diese wertvolle und dringend benötigte Erneuerung ermöglicht hat.

Nicht nur in der Aula brummte es mächtig, auch im Treppenhaus herrschte geschäftiges Treiben. Eltern und Schüler der Quinten verkauften Häppchen und Getränke, um die Klassenkasse für die anstehenden Skireisen aufzufüllen, und die Kunstleistungskurse verkauften ihren jährlich selbst erstellten Kunstkalender.

Im Foyer können wir auch in diesem Jahr an den Montagen wieder Weihnachtsgeschichten lauschen und kräftig unsere geliebten Advents- und Weihnachtslieder singen, wenn man es denn schafft, sich rechtzeitig auf den Weg zu begeben, die S-Bahn kommt und das Auto in der Kälte nicht liegenbleibt. Eltern unterstützen uns bei den Bläsern und beim Singen, das ist gelebte Schulgemeinde. Danke, dass Sie dies trotz der frühen Morgenstunde tun.

Herr Huwe macht unermüdlich auf seiner "Schneekatze" Dienst, um des Schnees einigermaßen Herr zu werden, der in den vergangenen Wochen unser Schulgelände in eine weiße Winterlandschaft verwandelt hat. So kommen wir sicheren Fußes auch ins Refectorium. Danke Herr Huwe, Sie schaffen, was sonst in dieser Stadt nicht überall selbstverständlich ist.

Erstmalig hatten wir uns in diesem Jahr zu einem Gedenktag am 9.November, anlässlich der Reichspogromnacht, entschlossen, den dankenswerterweise eine Reihe von Kollegen organisiert hat. Mein Eindruck ist, dass dies ein guter Anfang war und dass wir diesen Tag unbedingt beibehalten sollten, auch wenn noch nicht alles so gelang, wie geplant. Aber durch breitere Unterstützung von allen Teilen der Schulgemeinde sollte uns dies künftig gelingen.

Ende November fand der traditionelle Vorlesewettbewerb unserer Schule in der Aula statt, den der Fachbereich Deutsch in jedem Jahr für die Unterstufenklassen organisiert. Die Schüler/innen aus den Klassen Va, Vc, Vd haben sich erste Plätze erlesen und werden am kommenden Freitag im Gottesdienst schöne Buchpreise in Empfang nehmen können. Den 1. Platz hat Amina Paul aus der Vc mit einem Text aus dem Buch „Die Welt steht kopf - in der Elternschule“ belegt. Karla Meier aus der Vd sowie Rebecca Wald, ebenfalls aus der Vd, sowie Peter Lieken aus der Va folgten auf den nächsten Plätzen. Herzlichen Glückwunsch an die Sieger, verbunden mit dem Wunsch, dass alle daran Spaß hatten und hoffentlich weiter tüchtig lesen.

Anfang Dezember konnten wir wieder viele Eltern zum traditionellen Refectoriumsempfang einladen und wir freuen uns über den regen Zuspruch. Diese wunderbare Einrichtung unserer Schulgemeinde wächst und gedeiht. Mittlerweile helfen und arbeiten 150 Eltern im Refectorium und tragen zum Wohle unseres Schullebens, aber natürlich besonders zu unserem leiblichen Wohl bei.

Der Englischfachbereich konnte in diesem Spätherbst eine Reihe von Besuchern aus den USA in Empfang nehmen, die mit unseren Oberstufenschülern diskutiert haben. Wir hatten Geschichtslehrer aus dem Südosten der USA im Hause, die auf Einladung der „Atlantikbrücke“ hier zu Gast waren. Auch einige Vertreter der UCC waren bei uns, und wir konnten im Vorfeld der amerikanischen Wahlen unsere Fragen an sie richten und verschiedene Themen besprechen. Für Schüler und Lehrer ist dies immer wieder eine gute Gelegenheit, den Blick nach außen zu tun.

Last but not least werden wir im kommenden Jahr zwei weitere große Ereignisse in der Schule begehen. Auf Initiative des Fachbereichs Deutsch werden wir im kommenden Schuljahr ein Karl-Phillip-Moritz-Projekt (ehemaliger Lehrer an unserer Schule, Schriftsteller und Philosoph der Aufklärung) durchführen. Eine Veranstaltungsreihe ist geplant. Die Fachbereiche Deutsch, Kunst und Darstellendes Spiel arbeiten fächerübergreifend an diesem Projekt. Wir sind gespannt.

Darüber hinaus jährt sich zum 50. Mal die Übernahme der Tradition des Berlinischen Gymnasiums zum Grauen Kloster, auch hier sind Planungen mit dem Verein der Ehemaligen im Gange und auch hier dürfen wir gespannt sein.

Am 24. November war unser Haus offen für die Viertklässler und deren Eltern, um sich ihre mögliche neue Schule anzuschauen. Das Haus war gut besucht, die Unterrichtsstunden ebenso, alle Aktivitäten der Schule waren an unterschiedlichen Plätzen der Schule zu sehen und Schüler und Lehrer haben fröhlich und kompetent ihre Schule präsentiert. Vielen Dank dafür. Die Rückmeldungen, die wir in den Sextanergesprächen dazu bekommen, sind ausgesprochen positiv.

Derzeit laufen bei uns die Anmeldungen zu den kommenden Sextanerklassen. Wir führen schon in der zweiten Woche Gespräche, die noch bis Ende Januar 2013 andauern werden. In diesem Jahr werden wir noch einmal vier Sexten aufnehmen.

Zum kommenden Schuljahr werden wir in den Untersekunden erstmalig wieder Profilkurse anbieten, die durch die Schulzeitverkürzung und den Wegfall der Obersekunden entstanden sind. Wir freuen uns sehr auf diese Neuerung und hoffen so, unseren Schülern eine bessere Vorbereitung auf die Oberstufe bieten zu können. Frau Dr. Martinez Moreno wird auf einem Elternabend für die neunten Klassen das Procedere erläutern.

Ebenso werden wir mit einem Seminar von der Einrichtung „Studenten machen Schule“ unsere Untersekunden auf die Präsentationsprüfung im mittleren Schulabschluss vorbereiten. Wir planen dies auch für das 2. Semester zur Vorbereitung auf die 5. Prüfungskomponente im Abitur. Wir haben somit eine Reihe von Neuerungen eingeführt, um die Lernsituation unserer Schüler zu verbessern und sie noch besser zu fördern. Wir hoffen, dass diese Neuerungen den gewünschten Erfolg bringen.

Zum Schulhalbjahr kehren Kollegen und Kolleginnen zurück, die sich in der Erziehungszeit befunden haben. Wir freuen uns auf sie und wünschen Ihnen einen guten Wiedereinstieg.

Zum Schluss möchte ich noch auf eine Reihe von Veranstaltungen hinweisen, die Sie auch auf unserer Homepage einsehen können, auf die ich aber gesondert aufmerksam machen möchte.

Am 21. Dezember treffen wir uns als Schulgemeinde um 10 Uhr in der Kreuzkirche zum Weihnachts- und Abschlussgottesdienst dieses Jahres. Danach beginnen für uns die Weihnachtsferien.

Im Januar 2013 finden einige Fahrten statt, so dass Sie mit gelegentlichen Verschiebungen im Stundenplan Ihrer Kinder rechnen müssen. Auch auf die anstehenden Halbjahreskonferenzen im Januar mit veränderten Schulschlusszeiten (Kurzstunden) weise ich Sie hin. Dies gilt besonders für die Kinder, die im Silentium sind.

Zum Schluss möchte ich noch einmal auf den Klosterball hinweisen, der am 26.Januar 2013 zum dritten Mal stattfindet. Diese Aktivität geht auf eine Elterninitiative zurück, die in den vergangenen Jahren diesen Ball mit viel Liebe und Einsatz organisiert hat. Alle Eltern und Lehrer dieser Schule sind herzlich eingeladen, ebenso die Schüler ab Klasse 10. Karten können Sie auf elektronischem Wege bekommen. Bitte informieren Sie sich über unsere Homepage. Auch dieser Abend ist ein schönes Beispiel für unsere gelebte Schulgemeinde. Wir treffen uns einmal nicht im Klassenraum oder auf dem Schulhof, sondern in der festlich geschmückten Aula zum fröhlichen Tanz. Sollten Sie noch nicht dabei gewesen sein, dann könnten Sie dies am 26. Januar 2013 ändern und nachholen.

Ich grüße Sie sehr herzlich mit der Losung für den Monat Dezember, wünsche Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein gesundes und glückliches neues Jahr.

Mache Dich auf, werde Licht; denn dein Licht kommt,
und die Herrlichkeit des Herrn geht auf über Dir!

(Jes. 60,1)



Berlin, 14. Dezember 2012
für das Evangelische Gymnasium zum Grauen Kloster

Brigitte Thies-Böttcher
Schulleiterin

Samstage mit Unterricht

  • Samstag, 06.01.2018
  • Samstag, 20.01.2018
  • Samstag, 17.02.2018
  • Samstag, 03.03.2018
  • Samstag, 17.03.2018
  • Samstag, 14.04.2018
  • Samstag, 05.05.2018
  • Samstag, 26.05.2018
  • Samstag, 09.06.2018
  • Samstag, 23.06.2018
  • Samstag, 30.06.2018

Nächste Termine

13. – 16.12.2017 (Mi - Sa)
11:30 Uhr: DS-Fahrt

14. – 16.12.2017 (Do - Sa)
SV-Fahrt

16.12.2017 (Sa)
unterrichtsfrei
3. Nachschreibtermin Unter-, Mittel- und Oberstufe

20.12.2017 (Mi)
Letzter Schultag: 0./1.Std. regulärer Unterricht
2. Std. VI-UIII: Krippenspiel / OIII-OS: Ordinariat und Tutoriat
3. Std. Vi - UIII: Ordinariat / OIII-OS: Krippenspiel
anschließend unterrichtsfrei

21.12.2017 – 02.01.2018 (Do - Di)
Weihnachtsferien

03.01.2018 (Mi)
08:30 Uhr: Andacht für die ganze Schulgemeinde
8:15 Uhr treffen sich die VIen - UIIen mit ihren Klassenlehrern im Klassenraum und gehen gemeinsam, ohne Taschen in die Kirche. Die OS kommt direkt in die Kirche. Der reguläre Unterricht beginnt zur dritten Stunde.

05.01.2018 (Fr)
Abgabe der Wahl zum 4. PF beim PäKo

06.01.2018 (Sa)
Unterricht

06. – 12.01.2018 (Sa - Fr)
Klassenfahrt Vc

06. – 07.01.2018 (Sa - So)
Probenwochenende des DS-Kurses 3/4

08. – 12.01.2018 (Mo - Fr)
Musikfahrt (Chöre, Orchester und Klosterblech) nach Rheinsberg

08.01.2018 (Mo)
12:50 Uhr: Andacht und Zeugnisausgabe für das 1. und 3. Semester (6. Stunde)

11.01.2018 (Do)
Wandertag

12.01.2018 (Fr)
19:00 Uhr: Neujahrsempfang der Schule

13.01.2018 (Sa)
unterrichtsfrei

Weitere Termine ...